Idee und Geschichte
„Spaß am Fußball“ – das Grundmotto der Fußball-Hobbyliga in und um Wuppertal besteht seit Gründung im Juni 1998. Damals als „wilder Zusammenschluss“ von fußballbegeisterten, jugendlichen Freizeit-Teams gegründet, erwuchs die „Privatliga Bergisch-Land“ bis heute zu einer nicht mehr wegzudenkenden Sport- und Freizeit-Institution der Stadt.
Die Grundidee war damals schon: Kicken „just for fun“ mit Freunden oder Kollegen – ohne Vereinsdruck. Aber unter professionellen Bedingungen: Großfeld, 90 Minuten, alle Ergebnisse notiert und Tabellen geführt – sportlicher Wettbewerb macht den gewissen Reiz aus!
Zielgruppe waren in der Gründungszeit vor allem Jugendliche: Schülerteams waren die ersten, die mitkickten. Hier hat sich im Laufe der Jahre eine Erweiterung der Zielgruppe ergeben: Die Privatliga erfreut sich heute eines altersmäßig breiten Spektrums von Hobbyfußballern: Jung und alt kicken gemeinsam – und das erfolgreich.
Als offizielle Hobbyliga ist die Privatliga Bergisch-Land e.V. dem Fußball-Verband-Niederrhein (FVN) angeschlossen.

Unsere Angebote für Freizeitkicker
Das Hauptangebot der Privatliga spiegelt sich in ihrem Ligabetrieb wieder. Dieser ist nicht auf eine bestimmte Anzahl von Teams beschränkt. Das bedeutet, dass jederzeit, nach einer gespielten Saison, neue Mannschaften in die Liga eintreten können. Das Besondere hierbei: Es spielt keine Rolle, um was für eine „Art“ Mannschaft es sich handelt. Es kann eine Schülermannschaft sein, eine Seniorentruppe, eine Thekenmannschaft oder einfach nur elf Kumpels, die Spaß haben wollen. Natürlich ist auch das weibliche Geschlecht nicht ausgeschlossen. Damit kann so gut wie jeder dabei sein, wenn es heißt: Das Ziel lautet Meisterschaft!
Der Titel wird mit einem Wanderpokal belohnt.
Neben dem Ligabetrieb gibt es ein weiteres sehr attraktives Angebot der Privatliga: Den Ligapokal. Dieser wird unter den innerhalb der Liga befindlichen Teams und liga-externen Mannschaften in einer K.O.-Runde ausgespielt. Dies bietet Teams, die keine ganze Saison spielen können oder als vermeintlich zukünftiges Team in die Liga „hereinschnuppern“ wollen, eine großartige Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Und auch hier gilt wie oben bereits erwähnt: Ob jung oder alt – fast jeder kann dabei sein. Im Rahmen einer großen Feier wird zum Saisonabschluss das Pokalfinale ausgetragen. Dem Gewinner winkt ein großer Wanderpokal als zusätzliches „Schmankerl“.
Weitere Angebote der Privatliga Bergisch-Land sind die im Winter stattfindenden Hallenturniere. Im Rampenlicht steht hierbei das Privatliga Hallenmasters, an welchem nur die Teams der Privatliga teilnehmen und einen Sieger ausspielen, der zur Belohnung – neben einem Pokal – zum Hallenmasters des FVN im darauf folgenden Herbst eingeladen wird. Weitere Hallenturniere finden entweder aus Initiative der Privatliga-Mannschaften oder der Privatliga selbst statt, zu denen dann natürlich auch liga-externe Teams herzlichst eingeladen sind. Auch hier geht keiner mit leeren Händen nach Hause. Der Sieger erhält wie immer einen großen Pokal und die Dahinterplatzierten mindestens eine Urkunde.
Auch im Sommer wird gekickt. Seit zwei Jahren ist die Privatliga Bergisch-Land Ausrichter des Sommerturniers. Hier treffen alle Liga-Mannschaften aufeinander und spielen bei lockerer Runde, in einem Kleinfeld-Turnier, einen Sieger aus.
Bei den oben genannten Angeboten sind natürlich immer ausgebildete Schiedsrichter vor Ort, was immer einen geordneten Spielablauf garantiert.

Für Wuppertal und Umgebung!
Der Vorteil der Privatliga Bergisch-Land besteht darin, dass sie nicht auf einen bestimmten Stadtteil Wuppertals fixiert ist. Vielmehr ist sie bereits zu einer stadtübergreifenden Institution für unsere Mitglieder geworden. Die einzelnen Mannschaften kommen nicht nur aus Wuppertal, sondern auch aus Schwelm, Remscheid, Velbert und anderen umliegenden Orten.
Bei den Angeboten der Privatliga wird große Rücksicht auf die Wünsche der Mitglieder genommen. Die größte Hilfe hierbei ist seit Aufnahme des Spielbetriebs das Internet. Auf der offiziellen Vereinshomepage www.privatliga.de können alle Mitglieder jederzeit ihre Wünsche äußern und sich auf den neuesten Informationsstand bringen. Tabellen, Ergebnisse, Spielansetzungen, Turnierangebote, direkter Kontakt zum Vorstand, Tippspiel usw. sind für jeden zugänglich.

Wo gespielt wird…
Die Privatliga verfügt seit Januar 2016 über einen eigenen Sportplatz: Der Friedrichsberg – oder auch „Gym“ genannt – wird von uns samstags und sonntags bespielt. Über die Jahre hat sich jedoch eine gute Vernetzung mit vielen Sportplätzen im Stadtgebiet entwickelt, auf die auch ausgewichen werden kann.

Was es kostet?
Die Teilnahme an der Privatliga Bergisch-Land kostet für eine ganze Saison 2015/16 auf Großfeld pro Team pauschal 600,- Euro. Darin enthalten sind Schiedsrichterstellung, Platzmiete, Ligapokal-Teilnahme, Preise, Spielplanerstellung und vieles mehr! Wir freuen uns über neue Mannschaften!